Jiddischer
Hühnerleberaufstrich

schon zitiert im Kochbuch
der hoch dekorierten Brüder
Obauer aus Werfen

Fischsuppe mit Paprika
niemals ohne Neusiedlersee-
zander, gelegentlich aber auch
mit schneeweißfleischigem
Wels

Außenansicht Gasthaus zur Dankbarkeit

Das Gasthaus

Der kulinarische Gabentisch des Seewinkels ist reich gedeckt: Paradeiser und Paprika in unübertroffener Vielfalt, Mangalizaschweine, Steppenrinder und Weidegänse, Zander und weitere Fische aus dem See stehen der Dankbarkeits-Küche in optimaler Frische oder Reife zur Verfügung. Und eine Vielzahl unerwarteter Delikatessen. 

Josef Roiss, der Küchenchef, weiß, wie er mit den schönen Produkten der regionalen Landwirtschaft am besten umgeht: Als Nachfahre eines Podersdorfer Fassbinders, Winzers und Wirts sowie einer Weinviertler Weinbäuerin hat er sozusagen ein ererbtes Gespür für die authentischen Aromen unseres Landstrichs. Einen Hang zur handwerklichen Perfektion hat er auch, was sich sehr angenehm verbindet.

Ihre Gastgeber sind Josef und Markus Lentsch, ein Vater & Sohn-Gespann, das sich mit der Seewinkler Genussnatur bestens auskennt: Wirt und Winzer der eine, Wirt und Sommelier der andere. Falls sich da kein passender Wein zur Dankbarkeitsküche oder kein passendes Essen zu einem Dankbarkeitswein finden ließe, dann wäre das ein echtes Pech (das aber noch nie passiert ist).

Und noch eine Eigenschaft zeichnet Josef und Markus Lentsch aus:

De Typn san a Wahnsinn
Voi do und voi diskret